CBD im Alter

Cannabis und seine einzelnen Wirkstoffe können die Lebensqualität alter Menschen verbessern. Leider sind vielen Menschen diese Wirkungen nicht bekannt.

 

CBD oder Cannabidiol ist ein natürliches Cannabinoid der Hanfpflanze. Ähnlich, wie die Endocannabinoide - die Cannabinoide, welche unser Körper selbst herstellt - kann CBD an den körpereigenen, dafür vorgesehenen Rezeptoren andocken und wahre Wunder vollbringen. Der Wirkstoff enthält viele der Vorteile von THC-haltigem Marijuana, jedoch ohne den Nutzer*in dabei durch das THC indizierte „High-Gefühl“ zu belasten. 

 

Die positiven Effekte, die aus der Anwendung von CBD resultieren, können dabei besonders für ältere Menschen von großem Vorteil sein. Die Pflanze vereint neben zahlreichen Cannabinoiden auch noch Ballaststoffe, Vitamine, Proteine, Mineralstoffe und Fettsäuren.

 

CBD-Produkte können außerdem die Notwendigkeit der Einnahme von schädlichen und süchtig machenden verschreibungspflichtigen Medikamenten reduzieren oder sogar ersetzen. 

 

Eine der einfachsten Methoden CBD einzunehmen ist durch CBD Öl. Bei unserem CBD Öl handelt es sich um CBD Öl, welches auf besonders schonende Weise extrahiert wurde, um den Großteil der Cannabinoide zu erhalten und dem*der Nutzer*in zugute kommen zulassen.

 

Ein 10 ml Fläschen mit 15% CBD hat 1.500 mg CBD, sodass jeder Tropfen (ca. 250 insgesamt) somit ca. 6mg CBD nachweist.

 

Forscher*innen widmen sich bereits seit vielen Jahren dem Extrakt der Hanfpflanze. Bei den Unter­suchungen konnte festgestellt werden, dass von Cannabidiol folgende Eigenschaften ausgehen:

 

CBD...

  • ... scheint sich beruhigend auf das zentrale Nervensystem auszuwirken und kann helfen Ängst zu lindern und Schlaf zu fördern
  • ... kann eine Reduzierung der Schmerzen unterstützen
  • ... besitzt ein entzündungshemmendes Wirkpotenzial
  • ... senkt Blutdruck
  • ... bewirkt zudem auch nachweislich eine Verbesserung der geistigen Gesundheit und wirkt vorsorglich gegen Alzheimer bzw. Demenz, Parkinson und anderen Neurodegenerative Erkrankungen